Close

PETRA RESKI

Venedig in Zeiten des Coronavirus

#Venedig heute. Eigentlich ein Weckruf. Der uns daran erinnert, dass touristische #Monokultur tödlich ist. Für alle. Aber hier in Venedig, wo wir seit 30 Jahren von tauben Bürgermeistern regiert werden, hört niemand diesen Weckruf. Dabei hat es an Warnungen nicht gemangelt: Golfkrieg, 11. September 2001, Irakkrieg, #Sars, diverse islamistische Attentate, das apokalyptische #Hochwasser im November 2019 und jetzt #Coronavirus.

Irren ist menschlich, aber am Irrtum festzuhalten ist diabolisch.



© Copyright 2020 – Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieser Website, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Petra Reski. Bitte fragen Sie mich,  falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten. Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Leave a comment

  • avatar image
    Kurt Noll
    25. März 2020

    Sehr verehrte Frau Reski,
    man hat den “Weckruf” nicht gehört, eher nicht hören wollen. Stattdessen wirbt man um weitere Touristen für die Zeit nach der Krise – mit Bildern, die schöner nicht sein könnten.

    Kein Vergleich zu dem Venedig, welches Sie aus Ihrem Alltag her kennen. Ich muß gestehen, diese großartigen Bilder haben mich für über eine Stunde lang an den Computer gefesselt und in mir den fast unwiderstehlichen Wunsch geweckt, sofort nach Venedig zu reisen. Was natürlich derzeit nicht geht – und wenn es wieder möglich sein wird, wäre Venedig wieder so wie früher: überlaufen und nur noch eingeschränkt sehenswert.

    Ich hoffe, Sie und Ihre Familie sind gesund und

    meine besten Wünsche gehen nach Venedig

    Kurt Noll

Your name
Your email address
Website URL
Comment