Close

PETRA RESKI

Arte Salon

Hatte ich ganz vergessen: Neulich habe ich an einer Diskussion auf Arte teilgenommen, die den schönen Titel “Scheidung auf Italienisch” trug – nicht nur eine Referenz an den gleichnamigen Film, in dem Marcello Mastroianni seine Frau umbringen will, weil er sich nach dem damaligen Recht nicht von ihr scheiden lassen darf, sondern vor allem der Hinweis darauf, dass sich Italien angeblich von der Europäischen Gemeinschaft trennen will. Was ich etwas anders sehe. Und dabei auch nicht die einzige war.



© Copyright 2021 – Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieser Website, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Petra Reski. Bitte fragen Sie mich,  falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten. Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Leave a comment

  • avatar image
    rübezahl
    15. September 2018

    Na hoffentlich ist diese unselige Erfindung “EU” bald Geschichte. Ich zitiere hier mal Jean Claude Juncker 1999 der sagte:” “Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert”, verrät der Premier des kleinen Luxemburg über die Tricks, zu denen er die Staats- und Regierungschefs der EU in der Europapolitik ermuntert. “Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.” ( aus dem SPIEGEL)
    Deutlicher geht es nicht.

  • avatar image
    dieter zickert
    19. August 2018

    danke für den link zur sendung. hier wird einmal mehr das elend der “europäischen idee” deutlich. einer idee, die von wohlmeinenden, abgehobenen nicht betroffenen usurpiert wurde. Sie und die politikwissenschaftlerin waren die hellen momente in der diskussion.

Your name
Your email address
Website URL
Comment