Danke!

Was soll ich sagen. Heute morgen klingelte das Telefon (Festnetz). Auf dem Festnetz rufen mich eigentlich nur meine Mutter und meine Tante an. Wenn etwas passiert ist. Deshalb kriegte ich schon einen Schreck. Tatsächlich aber war die Vorzimmerdame des Bürgermeisters von Darmstadt dran. Die mich mit dem Oberbürgermeister verband. Und der mir ziemlich umstandslos sagte, dass ich mit dem Ricarda-Huch-Preis der Stadt Darmstadt ausgezeichnet werde, der alle drei Jahre verliehen wird. Da musste ich mich erst mal setzen. Ich stotterte dann noch etwas herum, also etwas von „Wahnsinn“, und dass ich mir ein Loch in den Bauch freue, wie man im Ruhrgebiet sagt, und als ich die Vergabekriterien der Stadt Darmstadt las, die hier von meiner Agentur zitiert werden, wäre ich fast ohnmächtig geworden.

 

Danke, danke, danke!

Die Preisverleihung findet am 3. Oktober um 11 Uhr in der Centralstation Darmstadt statt. Bis dahin hoffe ich mich wieder eingekriegt zu haben. 

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.