Close

PETRA RESKI

Es gibt Hoffnung

Ich muss jetzt mal was loswerden: Die Welt ist nicht ganz schlecht.

Habe ich heute Morgen festgestellt, als ich im Bett das SZ-Magazin las.

Und an der Geschichte über Steffi Graf hängen blieb. Sport interessiert mich normalerweise null. Aber ich las weiter, weil es nicht um Sportler ging, sondern um Helden und ihrem Weg.  Als ich ungefähr in der Mitte war, also an der Stelle mit Mohammad Ali, der, als er die olympische Flamme entzündete, den Arm mit dem anderen stützte, musste ich schlucken. Und dachte: Verdammt, wer hat das denn geschrieben, das kann nicht sein, das kriegt nur einer hin. Und er war es denn auch: Holger Gertz. Mein all-times-favourite. Der mir den Glauben an meinen Berufsstand immer wieder zurück gibt.

Und dann las ich noch das grandiose Interview mit Noel Gallagher. Zum Beispiel diese Stelle:

“Über Adele haben Sie vor Kurzem gesagt, sie mache Musik für Großmütter.”
“Korrekt. Warum singt die Frau ständig diese Balladen? Wer braucht bitte Balladen? Da draußen brennt die Welt, Terroristen nieten Menschen um, halb Syrien ist auf der Flucht nach Europa, das reinste Armageddon, und was macht Adele? Singt Hello, buhuu, mein Freund hat mich verlassen, schnüff.”

“Mag sein, aber …”
“Kein Aber.”

Und schon war ich bester Laune.

(Die beiden Artikel sind übrigens nicht online, ja, so ist das, guten Journalismus kriegt man nicht umsonst.)

Leave a comment

  • avatar image
    Stephan Becker
    23. April 2016

    Hallo Frau Reski,
    Sie haben Recht es gibt immer wieder Lichtblicke. Aber man muss auch darauf hinweisen, dass es Prominente gibt bzw. gab, die die düsteren Seiten der Medien sehen und darauf hinweisen (leider viel zu selten – vermutlich aus gutem Grund):

    https://www.youtube.com/watch?v=s0ivGbIiOhk

    Es gibt viele Wahrheiten, die vielen Menschen helfen könnten, die eigentlich offen da liegen, aber nicht im Mainstream (Bild, Spiegel, FAZ, Süddeutsche, ZEIT, ARD, ZDF, RTL etc.) veröffentlicht werden oder dort sogar verdammt werden (ich kenne eine davon).
    Warum wird z.B. immer von der Annexion der Krim gesprochen wenn es doch eine Sezession war? Wenn das eine Annexion gewesen sein sollte, dann war es die Übernahme des Kosovo durch den Westen auch.
    Die Zeit DIESES Mainstreams ist wohl hoffentlich bald vorbei, trotz Google-Förderung in Höhe von 150 Millionen Euro (u.a. an FAZ und ZEIT):

    20.04.2016 | 17:03 Uhr
    IVW-Blitz-Analyse: Spiegel und Focus verlieren über 10%, flow, Chefkoch und Lego Nexo Knights stärkste Neulinge
    http://meedia.de/2016/04/20/ivw-blitz-analyse-spiegel-und-focus-verlieren-ueber-10-flow-chefkoch-und-lego-nexo-knights-staerkste-neulinge/

    All die Zeitschriften helfen übrigens bei der Vernichtung der Wälder weltweit kräftig mit, auch wenn es inzwischen in Südamerika riesige Eukalyptus-Plantagen für die Lieferung von Zellulose gibt.

    Ich habe 16 Jahre in Stuttgart studiert und gearbeitet, bis 2005. Als Student las ich vor allem die Stuttgarter Zeitung. Damals steckte das Internet noch in den Kinderschuhen. Ich habe geglaubt was dort über Stuttgart 21 geschrieben stand (alles toll, alles neu, alles besser). Heute bin ich Dank Internet eines Besseren belehrt, aber auch wenn es vielen anderen genauso geht: Die schlechtere Lösung (kleiner, weniger leistungsfähig, schlechter, teurer, riskanter wg. Rauchverteilung und Fluchtwegen) wird trotzdem gebaut und nicht die besserere (K21). Es lebe die Automobilindustrie.

Your name
Your email address
Website URL
Comment