Close

PETRA RESKI

Giuseppe Fava (1925 – 1984)

Stefano hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass heute der Todestag von Giuseppe Fava ist, dem sizilianischen Journalisten, der vor 25 Jahren in Catania von der Mafia ermordet wurde. Giuseppe Fava hat auch an dem Drehbuch zu Werner Schroeters Film “Palermo oder Wolfsburg” mitgearbeitet.

Giuseppe Favas Mörder warteten vor seiner Redaktion auf ihn, in Catania, in der Via dello stadio. Sie streckten ihn nieder mit fünf Schüssen ins Genick. Der Prozess gegen seine Mörder trug den erratischen Namen “Großer Bär 3” und brachte Favas Mördern lebenslänglich ein – Urteile, die erst erst vor sechs Jahren vom Kassationshof in letzter Instanz bestätigt wurden.

Wenige Tage vor seinem Tod hatte Fava dem Journalisten Enzo Biagi ein Fernsehinterview gegeben, in dem Fava etwas gesagt hatte, was die Bosse ihm nicht verzeihen sollten: “Man sollte nicht den kleinen Gangster als Mafioso bezeichnen, der von deinem Geschäft Schutzgeld verlangt, das ist Kleinkriminalität, die es in allen Städten Italiens und Europas gibt. Das Phänomen der Mafia ist sehr viel tragischer und von größerer Bedeutung.”



© Copyright 2021 – Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieser Website, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Petra Reski. Bitte fragen Sie mich,  falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten. Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Leave a comment

  • avatar image
    reski
    6. Januar 2009

    Tja, ich wollte in der Tat mal optimistisch sein … oder euphemistisch, je nachdem.

  • avatar image
    stefano
    5. Januar 2009

    Ich würde auch ja sagen, aber für eine sehr kleine Minderheit, die sich an Mafiaprobleme interessiert. Petra scheint ziemlich optimistisch zu sein, heute von einer echten Antimafia-Bewegung zu sprechen. Allerdings, auch die Zeitung l’Unità hat zwei vollen Seiten darüber geschrieben: ein Artikel der Pippo Fava 1983 veröffentlicht hat und ein Artikel in dem seinen Sohn Claudio was von seinem Vater heute noch übrig geblieben ist, erzählt.

  • avatar image
    reski
    5. Januar 2009

    Ja, jedenfalls, was die Antimafia-Bewegung betrifft. Dazu auch die Seite von antimafiaduelmila.die heute auf den Todestag aufmerksam macht.

  • avatar image
    Angela
    5. Januar 2009

    Ist dieser Jahrestag Thema in Italien ?

Your name
Your email address
Website URL
Comment