Close

PETRA RESKI

Tod in Venedig

home-home_022.jpg

 

 

In der Nacht von Montag auf Dienstag ist im Hotel Des Bains ein Brand ausgebrochen Drei Stockwerke und die Präsidentensuite gingen in Flammen auf. Es heißt: ein Kurzschluss. Es heißt: Umbauarbeiten. Komisch eigentlich. Erinnert fatal an den Brand in der Fenice. Und an den Brand in der Stucky-Mühle: Unter Bürgermeister Cacciari wurde sehr öffentlichkeitswirksam der Beschluss gefasst, auf der Giudecca die leerstehende Industrieruine der Stuckymühle wieder aufzubauen. Tatsächlich kaufte dann der Bauunternehmer Francesco Caltagirone das Gebäude – und es war keine Rede mehr von den Wohnungen für Venezianer, stattdessen entstand hier, unterbrochen von einer kleinen Brandstiftung (“Wenige Wochen später wurde mit der äußeren Rekonstruktion der beschädigten Gebäudeteile begonnen, wobei man jedoch von den ehemals strengen Auflagen der Denkmalpflege im Inneren befreit war“), ein Hilton mit 400 Zimmern, ein Kongresszentrum für 2000 Personen und 138 Luxusferienappartements. Ein Brand kann eben manchmal sehr nützlich sein.

Der Italiener an meiner Seite sagt: Das ist Italien. Aber wahrscheinlich erliegt er der hier weit verbreiteten Neigung zur Selbstgeißelung. Eine Landplage.

   180px-molino_stucky_2003_burning.jpg

Leave a comment

Your name
Your email address
Website URL
Comment