Die Sache mit der Zwangsheirat

FAZ 11/2016

Arztpraxen werden zu Ferienwohnungen, Läden zu Luxushotels – der Tourismus hat in Venedig Vorrang. Aber was, wenn man da leben will? Und wie überlebt das die Stadt?

arrow_right weiter

trennlinie_grau


Blut ist dicker als Wasser

NIDO 04/16

Familie kann so vieles sein. Deshalb haben wir bekannte Autoren gefragt, was sie mit diesem Begriff verbinden. Diesmal: Petra Reski über ihre frühe Faszination für Italiens Mafia und deren ganz eigenem Verständnis von Verwandtschaft.

arrow_right weiter

trennlinie_grau


Tante Giselas Lebenslust

NZZ Folio 07/2014

Sie hatte rote Lippen, trug hohe Absätze und tiefe Ausschnitte. Sie liebte die Männer und die Freiheit. Sie war anders als alle anderen Verwandten. Ein Vorbild.

arrow_right weiter

trennlinie_grau


a pizza

Pizza Mafia

NZZ Folio 08/2013

In der netten Pizzeria um die Ecke wird manchmal nicht nur Geschirr gewaschen, sondern auch Geld.

arrow_right weiter

trennlinie_grau


page3image80328

Der Fall Borsellino

DAS MAGAZIN 07/2013

Der Bruder des ermordeten «Mafia-Jägers» Paolo Borsellino und Italien will die Wahrheit: Momentan läuft der erste Prozess, in dem Staat und Mafia gemeinsam angeklagt sind.

arrow_right weiter

trennlinie_grau

 

Ach, Venedig

NZZ Folio 07/2012

Wer besitzt eigentlich Venedig? Benetton, Prada, chinesische Investoren. Seitdem die Stadt die Privatisierung entdeckt hat, herrscht Schlussverkauf: Ob Palazzo, Krankenhaus oder Insel – alles muss raus.

arrow_right weiter

trennlinie_grau

 

tango_preview1

Tango in Irkutsk

GEO Magazin 01/2009

Ein Wetter zum Heldenzeugen, so heißt das in Irkutsk, wenn sich der Himmel blau und gläsern über das Zarendenkmal wölbt. Wenn die Sonne die Kuppeln der Kasaner Kirche wie golden flirrende Luftblasen aufsteigen lässt und den russischgrünen Bahnhof zum Leuchten bringt. Wenn ein kühler Wind vom Fluss über den Gagarin-Boulevard weht, über leere Popkorntüten und über Männer hinweg, die sehnsuchtsvoll den Mädchen nachblicken, wie sie auf Zwölfzentimeterabsätzen am Ufer der Angara entlang stöckeln. Männer, an deren Handgelenken Täschchen baumeln und deren Hemden so steif gebügelt sind, dass die Ärmel wie kleine Flügel abstehen.

arrow_right weiter

trennlinie_grau

josef_gold_geo

Josefs Goldhochzeit

GEO Magazin 05/2007

Längst sind fast alle Mitglieder der Familie Reski aus ihrem polnischen Heimatdorf nach Deutschland gezogen. Nur Monika und Josef Reski haben ausgeharrt. Nun feiern sie ihre Goldene Hochzeit – Anlass für ihre Kinder und Kindeskinder gemeinsam nach Wrzesina im einstigen Ostpreußen zu reisen. Ene deutsch-polnische Familiengeschichte von Vertreibung, Neuanfang und Heimweh.

arrow_right weiter

trennlinie_grau

mythos_soweto_geo

Mythos Soweto

GEO 11/2007

Das ist Elend und Zorn und schwarzer Freiheitskampf. 13 Jahre nach Ende der Apartheid aber spielt Politik in der SOuth WEstern TOwnship, der Geburtsstätte des neuen Südafrika, kaum noch eine Rolle. Die Bewohner träumen davon, am Wirtschaftsaufschwung teilzuhaben – nach dem Vorbild jener Sowetans, denen der Aufstieg bereits gelungen ist.

arrow_right weiter

trennlinie_grau

wie_heimat_geo

Wie ich die Heimat fand

GEOspecial POLEN 2004

Als Kind war ich hartherzig und wollte die Vertriebenen-Geschichten meiner Eltern und Großeltern nicht hören. Bis ich in das Dorf gelangte, aus dem mein Vater stammt.

arrow_right weiter