Close

PETRA RESKI

Die ungeschlechtliche Vermehrung des B.

Unknown Unknown-1 images-2 Unknown-2 images-3

Gerade habe ich die Zeitungen gelesen. Das Übliche. Renzi und Berlusconi, Berlusconi und Renzi. Ich will, was Italien betrifft, nicht defätistisch sein, aber der beste Beweis für die Sinnlosigkeit der Hoffnung ist Berlusconi. Ich lebe seit fünfundzwanzig Jahren in Italien, davon zweiundzwanzig mit Berlusconi morgens, mittags, abends, so etwas geht nicht spurlos an einem vorbei.

Er wird uns alle überleben, er wird auch noch in zweitausend Jahren diese Witzchen machen, für die sich Italiener in der ganzen Welt fremdschämen. Als der neue italienische Staatspräsident, dessen Bruder von der Mafia ermordet wurde, vor kurzem seinen ersten Empfang im Präsidentenpalast gab, kam man auf die verrückte Idee, auch Berlusconi einzuladen. Und was machte er? Ein Witzchen über die Mafia.

Und dennoch hoffe ich jeden Tag auf ein Italien ohne Berlusconi. Was ungefähr so aussichtsreich ist, wie zu hoffen, über das Wasser zu wandeln oder aus dem Fenster zu springen und fliegen zu können oder mit achtzig keine Falten zu haben. Und genau das wünsche ich mir. Praktisch im Zweijahresrhythmus verkünde ich hoffnungsvoll, dass dies der richtige Augenblick sei für sein endgültiges Verschwinden aus den Nachrichten, den Zeitungen, den Talkshows. Schillernd steigt vor mir das Trugbild eines berlusconifreien Italiens auf, ungefähr so realistisch wie die Befreiung der Menschheit von Krebs, zuversichtlich schreibe ich über das befreite Italien, und kaum ist der Artikel gedruckt, taucht Berlusconi wieder auf, wie ein Ebola-Virus, von dem man auch immer hofft, dass er jetzt endgültig ausgerottet ist. Und jetzt hat er sich auch noch klonen lassen.

Ja, Hoffnung ist das Gegenteil von Vernunft. Hoffnung ist die Droge der Optimisten.



© Copyright 2021 – Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieser Website, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Petra Reski. Bitte fragen Sie mich,  falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten. Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Leave a comment

  • avatar image
    Alessandro Ogheri
    17. Februar 2015

    Berlusconi ist leider ein bisschen wie der Brian aus Nazareth für was Italiener betrifft… d.H. (ich kläre…):

    wenn er vom Balkon sich strebt und sagt “ich habe die Nase voll von euch jetzt, ihr musst mit eurem Kopf denken! Ihr seid Individuen, ihr habt euren eigenen Kopf!!”

    dann antworten die Leuten unten:

    “JA UNSER HERR!! WIR MüSSEN MIT UNSEREM KOPF DENKEN! WIR SIND INDIVIDUEN!!”

    20 Jahren Gehirne ausschalten hat schon ziemlich viele Schaden eingerichtet bei vielen Landsleuten von mir…

    bei einigen anderen hat bewirkt ,dass sie ausgewandert sind…

    • avatar image
      Antoine
      13. März 2015

      Zum Glück betrifft es nur 10% der Italiener, welche ihn gewählt haben!! Die restlichen 90% sind entweder noch blöder und wählen Renzi oder vernünftig und wählen Grillo.

Your name
Your email address
Website URL
Comment