Close

PETRA RESKI

Pace eterna (ewiger Frieden)

ansa122752741602134218_big.jpgDas ist der Sarg des Mafiabosses Michele Greco, genannt: “Der Papst”, der am Mittwoch im hohen Alter von 84 Jahren in Rom eines natürlichen Todes verstorben ist – im Gefängnis von Rebibbia, wo er seit 22 Jahren inhaftiert war. Dem Polizeipräsidenten von Palermo gelang es, ein öffentliches Begräbnis für Michele Greco zu verhindern. Nicht aber, dass zweihundert enge Freunde und Verwandte seinem Sarg folgten, von der Kirche des Allerheiligsten Geist bis zum Friedhof der Heiligen Ursula – wo der Kaplan Don Angelo sagte: “Der Herr möge in seinem Reich unseren Vater Michele aufnehmen, weil wir nicht wissen, was in dem Geist dieses Mannes geschehen ist, als er sich an der Schwelle zum Tod befand.” 

Michele Greco war der einflussreichste Boss der 80er Jahre, er war bekannt dafür, auf seinem Anwesen La Favarella Minister und Kardinäle, Industrielle und Staatsanwälte, Prinzen und Generäle empfangen zu haben. Als er wegen Mordes vor Gericht stand, sagte er: “Gewalt widerspricht meiner Würde” – und fügte hinzu: “Könnt Ihr mir erklären, was die Mafia ist?” Legendär ist auch jener Moment, wie Michele Greco, bevor er zu lebenslänglicher Haft verurteilt wird, den Staatsanwälten und Richtern des Maxiprozesses ewigen Frieden wünscht – bis an das Ende ihres Lebens. [youtube=http://www.youtube.com/v/UUuSPBSC9Z0&rel=1]



© Copyright 2021 – Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieser Website, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Petra Reski. Bitte fragen Sie mich,  falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten. Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Leave a comment

Your name
Your email address
Website URL
Comment